Montag, 19. Mai 2014

Punchboard - meine ersten Schachteln


Nachdem ich ja eine Karte produziert hatte, die nicht in einen normalen Umschlag passte (siehe Post Party-Animal), da sie so hoch war (habt Ihr bestimmt auch schon mal, weil so viel Schnickedöns oben drauf ist :) ), musste ich doch erst einmal mein neues Envelope-Punchboard -zu deutsch: Umschlag-Stanzbrett- ausprobieren. Und dazu habe ich auch direkt den großartigen Rechner von Jasmin benutzt, den Ihr durch Klicken des entsprechenden Links (siehe Seitenleiste meines Blogs) öffnen könnt (Danke Jasmin für die Bereitstellung des Rechners und dass ich ihn verlinken durfte!!!). Dort kann man einfach angeben, wie groß der Umschlag  oder die Schachtel sein soll, die man herstellen möchte und tada, bekommt man die Maße für das benötigte Papier und die Falzlinien-Abmessungen. Das ist großartig, denn dann braucht man nicht mehr mühselig Listen durchgehen und annähernde Maße verwenden. Herausgekommen ist das Täschchen für die erwähnte Karte und ...









Eine Schachtel für Fussball-begeisterte Paninibild-Sammler.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Your feedback makes my day!